Leserfrage Meldung

Beide Arten von Zahnseide reinigen gleichermaßen effektiv, das ist durch Studien belegt. Anfänger in der Zahn­zwischenraum­reinigung kommen oft besser mit gewachster Seide klar, weil sie leichter auch durch enge Kontakt­punkte kommt. Bei der ungewachsten Zahnseide bemängelt manch einer, dass sie sich beim „Fädeln“ faserig auffächert. Andere schätzen gerade das. Das ist Geschmack­sache. Beliebt ist auch die von einigen Herstel­lern angebotene mit Fluorid getränkte Zahnseide. Und manch einer schwört auf „Tapes“, speziell beschichtete breitere Zahnseidenbänder, die durch die Zwischenräume gezogen werden. Bei der Reinigung unter Brücken und Zahn­spangen kommen all diese Mittel aber an ihre Grenzen. Hier empfiehlt sich Zahnseide mit flauschigem Mittel­teil und verstärkten Enden, die sogenannte Floss-Zahnseide.

Dieser Artikel ist hilfreich. 561 Nutzer finden das hilfreich.