Ich habe bei Camcorder-Aufnahmen manchmal eine weiße, senkrechte Linie im Bild. Woher kommt die und wie werde ich sie los?

Die weiße Linie entsteht durch helles Licht: gleißendes Sonnenlicht etwa oder Scheinwerfer im Bild. Der Effekt kann bei Camcordern und Digitalkameras mit CCD-Sensor (Charge-coupled Device) auftreten. Ursache ist die Art der Bild­auswertung: Der CCD-Sensor wandelt Licht in elektrische Ladungen und verschiebt sie zeilen­weise zur Auslesee­lektronik. Nachteil: Alle Ladungen, die beim Trans­port an einem überbelichteten Pixel „vorbeikommen“, werden mitbelichtet. Dadurch entsteht ein heller Streifen entlang der Trans­portzeile. Experten nennen ihn Smear, zu deutsch: Schliere.

Bei Camcordern und Digitalkameras mit Active-Pixel-Sensor (CMOS) gibt es den Smear-Effekt nicht. Der CMOS-Sensor liest die Ladung direkt von den einzelnen Bild­punkten, ohne Ladungs­trans­port. Das Bild bleibt auch bei hellem Licht streifenfrei. Bei Geräten mit CCD-Sensor lässt sich der Smear-Effekt eindämmen.

Tipp: Verwenden Sie eine Gegen­licht­blende, blenden Sie das Objektiv ab, indem Sie eine größere Blendenzahl einstellen, und vermeiden Sie helle Licht­quellen im Bild.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.