Leserfrage Meldung

Immer öfter sehe ich Hackfleisch im Kühlregal, das man nicht am selben Tag verbrauchen muss. Auf der Packung steht „unter Schutzatmosphäre verpackt“. Was heißt das?

Diese Art luftdichter Verpackung ist mittlerweile sehr verbreitet und beispielsweise auch bei abgepacktem Salat zu finden. Sie wird auf der Verpackung aber nicht immer extra ausgewiesen. Dabei wird die Raumluft durch eine sogenannte kontrollierte Atmosphäre, Schutzatmosphäre genannt, ausgetauscht. Wie dieses Schutzgas im Einzelnen zusammengesetzt ist, richtet sich danach, was verpackt wird. Im Fall von Fleisch besteht es meist aus mehr Sauerstoff und weniger Kohlendioxid. Das schützt das Fleisch vor Vergrauung und vorzeitigem Verderb. Bei Obst können je nach Sorte ganz andere Gasgemische sinnvoll sein.

Bei Hackfleisch, das mit seiner großen Oberfläche besonders anfällig für Verderb ist, kommen weitere Hygienemaßnahmen hinzu, um die Haltbarkeit auf ein paar Tage zu verlängern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 390 Nutzer finden das hilfreich.