Wenn die Lautsprecher mit ihrem Gehäuse direkt auf dem Fußboden stehen, geben sie ihren Körperschall ungebremst an den Boden weiter. Sie dröhnen dann trotz neutraler Klangeinstellung, und der Nachbar beschwert sich über wummernde Bässe. Das lässt sich vermeiden, indem die Boxen auf schalldämmende Füße, auch Pucks genannt, gestellt werden. Die Pucks gibt es im Fachhandel zu Set-Preisen von knapp 15 Euro bis weit über 100 Euro pro Box – je nach Design und technischem Aufwand.

Es geht aber auch viel billiger. Vier alte Tennisbälle pro Box als Füße reichen für eine hinreichende Dämpfung locker aus. Bei kleineren und leichten Boxen können die Bälle sogar noch halbiert werden. Einfach mit dem Messer durchschneiden. Doch Achtung bei schlanken Klangsäulen: Wegen der Kippgefahr sind hier stabile Pucks aus dem Fachhandel wohl sicher die bessere Wahl.

Dieser Artikel ist hilfreich. 209 Nutzer finden das hilfreich.