Kann mein Chef mir Tankgutscheine steuerfrei geben, wo doch die Pendlerpauschale weggefallen ist?

Ja, das geht. Aber Pendlerpauschale und Gutschein haben nichts miteinander zu tun. Eine Firma darf ihren Mitarbeitern – auch Minijobbern – monatlich Tankgutscheine im Wert von bis zu 44 Euro als Sonderbezug geben, ohne dass Steuern und Sozialabgaben fällig werden.

Wichtig: Auf dem Gutschein darf kein Eurobetrag stehen, sondern nur die Literzahl. Kalkulieren Sie steigende Spritpreise vorsichtshalber ein. Außerdem müssen Produkt und Menge genannt werden, zum Beispiel: „Gutschein über 27 Liter Diesel, einzulösen bei der Tankstelle Hafenstraße“. Es darf auch über eine Kundenkarte abgerechnet werden, die bei der Tankstelle liegt. Wenn aber der Mitarbeiter selbst eine Tankkarte erhält, gilt das als Bargeldersatz und muss versteuert werden. Details stehen in einem Schreiben der Oberfinanzdirektion Hannover (S 2334 – 281 – StO 212).

Dieser Artikel ist hilfreich. 397 Nutzer finden das hilfreich.