Leserfrage Sind Guthaben auf Kreditkarten bei Pleite der Bank geschützt?

2
Leserfrage - Sind Guthaben auf Kreditkarten bei Pleite der Bank geschützt?

Mein Kreditkarten­konto ist meist mit einigen tausend Euro gefüllt. Ist das Geld bei einer Pleite der Bank sicher?

Ja, das ist es. Die Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken über­nimmt den gesetzlich vorgeschriebenen Schutz bis zu 100 000 Euro pro Kunde für Spar­einlagen, Giro­konten, Termingelder, Sparpläne und Kreditkarten­guthaben von deutschen Banken. Der Schutz bezieht auch Prepaid-Kreditkarten ein. Die meisten Privatbanken sind zusätzlich im Einlagensicherungs­fonds des Banken­verbandes und schützen Kundengelder in Millionenhöhe. Unbe­grenzten Schutz bieten auch die Genossen­schafts­banken und Sparkassen. Für Kreditkarten ausländischer Anbieter greift das Sicherungs­system des jeweiligen Landes.

2

Mehr zum Thema

  • Giro­konto-Vergleich Güns­tiges Giro­konto, sicheres Online­banking

    - Am liebsten kostenlos und selbst­verständlich mit sicherem Online­banking: Unser Giro­konto-Vergleich führt Sie schnell ans Ziel und zeigt, wie der Wechsel bequem gelingt.

  • Kontaktlos bezahlen Mit Karte oder Handy zahlen – so funk­tionierts

    - Kontaktlos zahlen in Sekunden – das geht mit der NFC-Technik. Die Zahlungen sind mit vielen Girocards oder Kreditkarten möglich, aber auch mit Smartphone oder Smartwatch.

  • Sparkassen- und Bank­gebühren Viele Gebühren rechts­widrig – so fordern Sie Ihr Geld zurück

    - Bank­kunden steht die Erstattung rechts­widriger Gebühren­erhöhungen zu. Doch viele Banken mauern. Einen Trick hat inzwischen das Land­gericht Hannover verboten.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.07.2020 um 12:29 Uhr
Gilt das noch?

@Astrid16: Das gilt auch weiterhin. (PK)

Astrid16 am 20.07.2020 um 17:41 Uhr
Gilt das ....

.... noch ? Unter dem Thema Einlagensicherung habe ich nichts mehr speziell hierzu gefunden ?