Leserfrage Meldung

Kann schwefelarmes Heizöl mit altem Öl in meinem Tank gemischt werden?

Bevor Sie schwefelarmes Heizöl tanken, sollten Sie den Vorrat des bisher verwendeten Heizöls so weit wie möglich aufbrauchen. Sind noch Reste im Öltank, sollten Sie vor dem Tanken beim Hersteller des neu eingebauten Kessels, zum Beispiel eines Ölbrennwertkessels ohne Neutralisationseinrichtung, nachfragen, welches Mischungsverhältnis von altem und neuem Heizöl er zulässt. Nur wenn der Kesselhersteller eine Mischung der Heizölqualitäten ausschließt, müssen Sie die vorhandenen Restmengen alten Heizöls aus dem Tank entfernen lassen. Schwefelarmes Heizöl ist umweltschonender wegen seines Schwefelgehalts von höchstens 50 Gramm pro Tonne, herkömmliches Heizöl hat maximal 1 000 Gramm pro Tonne.

Dieser Artikel ist hilfreich. 351 Nutzer finden das hilfreich.