Leserfrage Meldung

Nach dem langen Frost wimmelt es über­all von Schlaglöchern. Wer zahlt, wenn mein Auto Schaden nimmt?

Oft Sie selbst. Kommunen müssen zwar die Straßen kontrollieren und Warn­schilder aufstellen, die Gerichte bewerten das Sicht­fahr­gebot aber oft höher: Auto­fahrer dürfen nur so schnell fahren, dass sie auf ein Hindernis reagieren können. Ist bei einer großen Pfütze die Tiefe nicht erkenn­bar, müssen Sie drum herum­fahren (Land­gericht Köln, Az. 5 O 126/07). Bei sehr tiefen Löchern haben Sie aber vor Gericht eine Chance. So brummte das Ober­landes­gericht Celle wegen eines 20 Zenti­meter tiefen Lochs trotz der Warn­schilder die halben Schaden­kosten der Stadt auf (Az. 8 U 199/06).

Tipp: Machen Sie Fotos vom Schaden am Auto und vom Schlagloch, am besten mit Zoll­stock im Bild. Die Teilkasko zahlt nicht, eine Voll­kasko schon.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.