Leserfrage Pflegt Ölziehen die Zähne?

Mein Zahn­arzt hat mir Ölziehen empfohlen. Was genau ist das? Und trägt es wirk­lich zur Zahn­pflege bei?

Anhänger der indischen Ayurveda-Heil­kunde schwören aufs „Ölziehen“. Es soll Zähne und Zahn­fleisch pflegen und Mund­geruch vorbeugen. Dazu nehmen sie eine kleine Menge Speiseöl, etwa einen Esslöffel Sesam- oder Sonnenblumenöl, für rund zehn Minuten in den Mund und spülen es immer wieder durch die Zahn­zwischenräume. Anschließend spucken sie es aus, um mit dem Öl Bakterien und entzündungs­fördernde Keime loszuwerden.

Die wissenschaftliche Studien­lage zur Wirkung ist noch dünn. Erste Unter­suchungen deuten darauf hin, dass das Ziehen mit Sonnenblumenöl die Zahl der lebenden Bakterien im Mund­raum vermindert. Lang­fristig könnte das leicht entzündungs­hemmend wirken. Dennoch gilt: Das A und O für gesunde Zähne ist gründliches Putzen.

Tipp: Die beste Zahn­creme für Ihre Zähne finden Sie im Produktfinder Zahnpasta. Er liefert Bewertungen von 115 Zahnpasten.

Mehr zum Thema

  • Weiße Zähne Bleaching, Aktivkohle & Co – was Zähne wirk­lich aufhellt

    - Zähne sollen nicht nur gesund sein, sondern auch schön aussehen. Viele wünschen sie sich weißer. Also weg mit dem Gilb! Für fast jeden gibt es Methoden zur...

  • FAQ Zahn­reinigung So pflegen Sie die Zähne richtig

    - Es gibt verschiedene Zahnpasta-Sorten: Universalz­ahnpasta, Zahnpasta für sensible Zähne oder mit Weiß-Versprechen. Der Nach­wuchs nutzt Kinder- oder Juniorzahnpasta. Die...

  • Zahnseide und Interdentalbürsten Interdental­pflege im Test

    - Rund 40 Prozent der Zahn­flächen liegen in den Zwischenräumen – ein Job für Zahnseide, Interdentalbürsten und andere Mini­werk­zeuge. Die Stiftung Warentest hat 12...