Ich heize mit Strom und möchte den Stromanbieter wechseln. Geht das?

Prinzipiell schon, aber es gibt nur wenige bundesweite Anbieter für Heizstrom. Es ist aber möglich, den Heizstrom weiter vom bisherigen Anbieter zu beziehen und nur den Lieferanten des Haushaltsstroms zu wechseln. Ein solcher Teil-Anbieterwechsel setzt jedoch meist die getrennte Messung mit zwei Stromzählern voraus. Informieren Sie sich also zunächst über Aufwand und Kosten dieser Trennung und holen Sie für den Umbau mehrere Kostenangebote von Elektroins­tallateuren ein. Achtung: Die alten Stromversorger haben manchmal Kunden, die nur wegen des Haushaltsstroms zu einem günstigeren Anbieter gewechselt sind, gleich auch die Belieferung mit billigerem Nachtstrom gekündigt. Um Ärger zu vermeiden, sollten Sie diesen Punkt vor einem Wechsel ­klären. Eine ge­sicherte Rechtsprechung zu dem Problem liegt übrigens noch nicht vor. Bedenken sollten Sie, dass das Ende der Nachtspeicherheizungen abzu­sehen ist. Sie sollen in einem Zeitraum von mindestens zehn Jahren durch modernere Heiz­systeme ersetzt werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 421 Nutzer finden das hilfreich.