Leserfrage Muss ich meinen Personal­ausweis immer bei mir führen?

14.02.2017

Nicht unbe­dingt. Es besteht zwar eine Ausweis­pflicht ab dem 16. Lebens­jahr. Diese verlangt allerdings nur, dass Sie einen gültigen Personal­ausweis oder einen Reisepass besitzen, nicht jedoch, dass Sie ihn jeder­zeit griff­bereit bei sich haben. Es genügt, wenn er zu Hause liegt. In manchen Branchen gilt eine Ausnahme: Im Bau- oder Gast­stättengewerbe etwa sind Beschäftigte verpflichtet, stets ein gültiges Ausweisdokument bei sich zu haben. Hintergrund ist die Bekämpfung von Schwarz­arbeit. Auch Waffen­träger müssen einen Ausweis bei sich führen. Wer weder Personal­ausweis noch Pass besitzt, riskiert ein Bußgeld bis zu 5 000 Euro. Zwar ist das Mitführen keine Pflicht, es ist aber sinn­voll. Auf behördliches Verlangen müssen Sie ihn vorzeigen können. Wer keinen Ausweis dabei hat und in eine Polizei­kontrolle kommt, muss damit rechnen, mit auf die Wache genommen zu werden.

14.02.2017
  • Mehr zum Thema

    Dokumente aufbewahren Welche Fristen gelten – und wie Sie Ordnung halten

    - Ist das wichtig oder kann das weg? Das fragen sich viele Menschen beim Sichten alter Unterlagen. Die Experten der Stiftung Warentest erklären, welche gesetzlichen...

    Online-Ausweis­funk­tion So nutzen Sie den digitalen Ausweis

    - Dank der Online-Ausweis­funk­tion lassen sich von Kfz-Zulassung bis Bafög-Antrag bereits einige Dinge online erledigen. Das funk­tioniert auch mit dem Smartphone.

    Dokumente beglaubigen lassen Wann ins Bürgerbüro, wann zum Notar?

    - Schul­zeugnis, Geburts­urkunde, Grund­buch­auszug – es gibt zwei Arten von Beglaubigungen: die amtliche und die öffent­liche. Hier erklären wir alles, was Sie zum Thema...