Meine Krankenkasse bietet ein Kinder­programm an. Was ist das eigentlich?

Manche Kassen wie die Barmer GEK oder AOK Baden-Württem­berg bieten im Rahmen eines kostenlosen Kinder­programms erweiterte Leistungen bei der Vorsorge an. Dazu gehören etwa Eltern­fragebögen, verkürzte Warte­zeiten oder mehr Zeit für die Unter­suchung. Außerdem sind die Zusatz-Checks U10 (7 bis 8 Jahre), U11 (9 bis 10 Jahre), J2 (16 bis 17 Jahre) Teil der Programme. Wer teilnimmt, bindet sich vertraglich an einen Kinder­arzt. Grund zum Kassen­wechsel ist so ein Programm aber nicht. Die meisten Kassen zahlen ohnehin die U10, U11, oft auch die J2 und einen frühen Sehtest. Nur müssen Patienten dann mitunter Kosten vorstre­cken, manchmal auch zuzahlen.

Tipp: Fragen Sie bei Ihrem Kinder­arzt und Ihrer Kasse, welche Zusatz­leistungen sie für Kinder anbieten. Sie finden diese auch in unserem Produktfinder Gesetzliche Krankenkasse.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.