Leserfrage Meldung

Mit einem Camcorder kann man auch fotografieren, aber nicht so gut wie mit einer Digitalkamera. Die Auflösung der Fotos ist eher dürftig und an die Wiedergabe auf Fernsehern angepasst. Für Fotos im Postkartenformat gibt es zwar genug Pixel, doch Ausschnittvergrößerungen sind nicht drin. Manuelles Korrigieren der Belichtungsparameter ist – wenn überhaupt möglich – recht umständlich. Die lange Verzögerung beim Auslösen verdirbt viele Schnappschüsse. Einen Blitz hat etwa nur jedes vierte Modell. Der Camcorder als Kamera-Ersatz ist also nur ein Behelf. Als Alternative bieten sich brauchbare und günstige Digitalkameras für etwa 100 Euro an: zum Beispiel Canon Powershot A460, Nikon Coolpix L10, Olympus FE-210, Samsung Digimax S630.

Dieser Artikel ist hilfreich. 438 Nutzer finden das hilfreich.