Ich habe noch ein älteres Autoradio. Wie kann ich hier meine MP3-Musik abspielen?

Dazu gibt es viele Optionen. Auch Autoradios ohne direkten Anschluss (Line-in) für einen MP3-Spieler und ohne MP3-tauglichen CD-/DVD-Spieler werden mit wenig Aufwand dafür eingerichtet:

  • Viele Autoradios haben einen verdeckten Line-in-Eingang. Eine Werkstatt kann das schnell klären und ein Verlängerungskabel beispielsweise ins Handschuhfach verlegen. Vorteil: keine Klangeinbußen. Nachteil: Werkstattkosten.
  • Für das Kassettenfach gibt es Adapter im Format einer Tonbandkassette. Vorteil: preiswert. Nachteil: Klangeinbußen.
  • Sogenannte FM-Transmitter sind kleine UKW-Sender. Der MP3-Spieler versorgt sie mit Musik, das Autoradio muss nur noch auf die Frequenz dieses Minisenders eingestellt werden. Vorteil: Zu­mindest bessere Modelle übertragen auch die Titelinformation zur Anzeige in (modernen) Autoradios. Nachteil: Kosten ab etwa 50 Euro, Störungen durch Radiosender sind möglich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 397 Nutzer finden das hilfreich.