Leserfrage Meldung

Mein Kabelnetzbetreiber bietet jetzt ein sogenanntes CI+-Modul an. Was ist das, und lohnt es sich für mich?

Die meisten Kabelnetzbetreiber übertragen private Sender digital nur verschlüsselt. Um sie zu empfangen, ist neben einer Entschlüsselungskarte, Smartcard, auch ein Empfangsgerät erforderlich, das die jeweilige Entschlüsselungstechnik beherrscht. Bisher war das meist eine externe Empfangsbox. Erst neuerdings bieten einige Netzbetreiber auch Entschlüsselungsmodule für den CI+-Einschub an. CI ist die Abkürzung für Common Interface, zu deutsch allgemeine Schnittstelle. Das Modul CI+ erlaubt den Empfang verschlüsselter Programme über einen Fernseher mit eingebautem digitalen Kabelempfänger. Eine externe Box ist dann nicht mehr nötig. Allerdings bieten nur neuere Fernseher den Einschub. Zudem bedeutet der Standard auch Nachteile: Oft ist es damit nicht möglich, Sendungen aufzuzeichnen oder zeitversetzt anzusehen.

Tipp: Erkundigen Sie sich vor der Anschaffung beim Anbieter nach solchen Einschränkungen. Wer Sendungen auch aufnehmen möchte, braucht oft weiterhin eine externe Empfangsbox.

Dieser Artikel ist hilfreich. 379 Nutzer finden das hilfreich.