Welche Einwirk­zeit ist beim Einsatz von Anti-Schimmel-Mitteln optimal?

Da gilt: Immer die Gebrauchs­anleitung beachten. Für hypochlorithaltige Sprays empfiehlt sie oft 10- bis 15-minütiges Einwirken. Danach sollten Sie mit viel Wasser abwischen oder nach­spülen, auch um den Chlor­gestank zu vertreiben. Relativ einfach funk­tioniert das im gefliesten Dusch­bereich, schlechter hingegen auf Tapeten. Das Haus­mittel Alkohol (siehe Mittel gegen Schimmel - Hausmittel und chemische Keulen im Test) sollten Sie nach dem Aufpinseln etwa 30 Minuten lang einwirken lassen. Dann Pilzreste abwischen und die Behand­lung wieder­holen. Abspülen ist nicht erforderlich, da sich der Alkohol ohnehin verflüchtigt – lüften Sie. Falls Sie hartnä­ckigen Befall gezielt mit Benzalkonium­chlorid-Mitteln behandeln, kann es sinn­voll sein, auf Abwischen nach dem letzten Auftragen zu verzichten, um eine gewisse vorbeugende Wirkung der Chemikalie zu nutzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.