Leserfrage Meldung

Weißer Belag. Der Film schützt Pflaumen vor dem Austrocknen.

Auf frischen Pflaumen und Zwetschgen ist oft ein weiß­licher Belag zu sehen. Was ist das?

Der weiß­liche Belag schützt die Früchte vor dem Austrocknen. Er bildet sich vor allem aus Tau und Regen­wasser, das auf der Frucht­haut verdunstet und einen mehl­artigen Film zurück­lässt. Dieser sogenannte Duftfilm gilt als Qualitäts­merkmal. „Verbraucher sollten den Film vorsichts­halber abwaschen“, rät Heidrun Schubert von der Verbraucherzentrale Bayern. Er könne Schad­stoffe aus der Luft speichern. Heimische Pflaumen und Zwetschgen haben zurzeit Hoch­saison. 2013 kaufte jeder Bundes­bürger im Schnitt etwa 0,5 Kilogramm davon. Die mit Abstand meisten Früchte stammen aus Baden-Württem­berg und Rhein­land-Pfalz. Sie bieten ein breites Spektrum an Vitaminen und Mineralstoffen sowie verdauungs­förderndes Pektin.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.