Leserfrage Meldung

Husten­anfall. Bonbons helfen beim Schlu­cken. Einige enthalten aber viel Zucker.

Ist es sinn­voll, bei Erkältung Husten- oder Hals­bonbons zu lutschen?

Ja. Sie unterstützen die Speichel­produktion, die bei Hals­schmerzen oder grippalen Infekten besonders wichtig ist. Häufiges Schlu­cken trägt dazu bei, dass sich Hustenreiz und Heiser­keit verringern und Hals­schmerzen nach­lassen. Diesen Zweck erfüllen auch saure Drops oder Kaugummi. Husten- und Hals­bonbons werben oft mit dem Zusatz von Arzneikräutern wie Salbei, Eukalyptus oder Pfefferminz. Diese werden aber nur für den Geschmack zugesetzt.

Fazit: Bonbon-Lutschen ist bei Erkältungs­beschwerden eine gute Möglich­keit, die Speichel­produktion anzu­regen. Einige Hustenbonbons können aber auch viel Zucker enthalten, schauen Sie auf die Nähr­wert­angaben. Auch Dampf­bäder und ungesüßte Kräuter­tees sind sinn­volle Helfer bei grippalen Infekten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.