Warum finde ich beim Heiz­strom für meine Nacht­speicherhei­zung keine alternativen Anbieter?

Im Gegen­satz zum normalen Haus­halts­strom gibt es beim verbilligten Strom für Nacht­speicher­öfen und Wärmepumpen kaum Wett­bewerb. Hier verfügen die lokalen Grund­versorger nach wie vor praktisch über Mono­polstel­lungen. Laut Bundes­kartell­amt wollen die großen Versorger aber bestehende Barrieren für den Markt­zutritt alternativer Anbieter abbauen. Immerhin: Wir haben zwei bundes­weite Anbieter gefunden – E.Vita und Natur­strom. Weitere 14 Versorger bieten in Teilen einzelner Bundes­länder Tarife an, vor allem in Ostdeutsch­land (siehe „Heizstrom - Das Monopol bröckelt“ aus Finanztest 02/2013). Die Ersparnis ist meist recht gering, teil­weise sind die Alternativen auch teurer als der Platz­hirsch. Im Übrigen ist Heizen mit Strom teuer und umwelt­schädlich. Die Bundes­regierung hat ein Verbot für Nacht­speicher­öfen bis 2020 beschlossen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.