Bei Vodafone ist nur noch die Online-Rechnung gebührenfrei, per Post kostet sie 1,50 Euro. Meine Eltern haben aber keinen Internetzugang. Ist es nicht ungerecht, dass sie für die Papierrechnung bezahlen müssen?

Wenn vor Vertragsschluss auf die Kosten für eine Papierrechnung hingewiesen wurde, ist das Verfahren rechtens. Von Bestandskunden kann Vodafone jedoch nicht plötzlich Geld für die Papierrechnung verlangen, sagt IT-Fachanwalt Hagen Hild. Hierzu müsste eine Preiserhöhungsklausel in den allgemeinen Geschäftsbedingungen den Grund und die Erhöhung konkret festlegen.

Tipp: Bestandskunden sollten bei der kostenlosen Vodafone-Hotline 0 800/172 12 12 oder in einem Vodafone-Shop der Umstellung auf eine kostenpflichtige Rechnung widersprechen, aus Beweisgründen zusätzlich schriftlich. Auf Anfrage sagte uns Vodafone: „Reklamationen werden fallweise geprüft und gegebenenfalls kulant gelöst.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 62 Nutzer finden das hilfreich.