Ist es nicht Nepp, dass für die schlecht klingenden Flachfernsehgeräte teure „Soundbars“ statt simpler Lautsprecherausgänge für separate Boxen angeboten werden?

Der Anschein von Nepp trügt, denn guter Klang und Lautsprecherausgänge waren schon immer besseren Fernsehgeräten vorbehalten. Dazu kommen die akustischen Probleme flacher Fernsehgeräte mit ihrem geringem Volumen. Es ist fast ein Wunder, dass es trotzdem Modelle mit gutem Klang gibt.

Lautsprecherriegel, „Soundbar“ oder Soundprojektor genannt, sollen Raumklang ohne zusätzliche Lautsprecher erzeugen. Nicht unbedingt klanglich, wohl aber ästhetisch sind sie eine Alternative zur Heimkinoanlage: Sie ersetzen die sechs Surroundlautsprecher und auch den meist massigen Block der Heimkinoanlage.

Dieser Artikel ist hilfreich. 670 Nutzer finden das hilfreich.