In Internetforen wird vor Enthaa­rungs­cremes wie Veet gewarnt: Sie sollen die Haut stark reizen. Was ist dran?

Enthaa­rungs­cremes und -schäume sind kosmetische Produkte, die mithilfe von Thioglykolsäure die Haar­struktur schwächen. Nach der Einwirk­zeit werden die Haare mit einem Spatel einfach abge­tragen. Im Allgemeinen sind die Produkte gut verträglich. Das hat sich auch in unserem Test (siehe „Für einen glatten Sommer“ aus test 06/2008) bestätigt: Wir haben die Hautschonung bei der Anwendung am Unterschenkel und in den sensiblen Achselhöhlen getestet. Bei keiner Creme klagten die Probandinnen über Haut­re­aktionen. Trotzdem können Enthaa­rungs­cremes – wie jedes kosmetischen Produkt – im Einzel­fall zu unerwünschten Haut­re­aktionen, auch zu allergischen Erscheinungen, führen. Selbst nach längerem Benutzen ohne Beschwerden ist das möglich.

Tipp: Befolgen Sie genau die Anwendungs­hinweise wie die Einwirk­zeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 413 Nutzer finden das hilfreich.