Kann ich beim Hauskauf die Vorlage eines Energieausweises verlangen?

Ja. Der Verkäufer eines Hauses ist dazu verpflichtet, dem Kaufinteressenten einen Energieausweis vorzulegen. Der Ausweis, auch Energiepass genannt, enthält wichtige Informationen für den Käufer über den energetischen Zustand des Gebäudes, zur Gesamtenergieeffizienz und auch Empfehlungen zur Steigerung der Energieeffizienz. So lassen sich schon im Voraus Schwachstellen am Gebäude erkennen. Auch gibt der Energieausweis Auskunft über das zu erwartende Niveau der Energiekosten.

Allerdings rät der Deutsche Mieterbund zu einem Bedarfsausweis, da er aussagekräftiger sei als der meist billigere Verbrauchsausweis. Mit dem Pass, der den Wärmebedarf des Hauses ausweist, ist es auch möglich, verschiedene Gebäude miteinander zu vergleichen und festzustellen, welche Immobilie energieeffizienter ist, oder wie viel noch in das Haus investiert werden muss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 30 Nutzer finden das hilfreich.