Ich kann mir all die Zugangsdaten für Internetdienste nicht mehr merken. Gibt es dafür Hilfsmittel?

Ja, die gibt es, sogenannte Kennworttresore. Diese Programme helfen, unterschiedliche Passwörter zu verwalten. Für E-Mail-Konten, Auktionsseiten, Chat-Foren: Überall braucht man Nutzernamen und Passwörter. Je mehr Dienste man nutzt, umso schwieriger wird es, all diese Daten im Gedächtnis zu behalten. Auf keinen Fall sollte man immer dasselbe Passwort verwenden – das gilt als sehr unsicher. Die Kennworttresore speichern persönliche Zugangsdaten verschlüsselt auf dem eigenen Rechner. Um sie abzurufen, muss man sich nur noch ein einziges Passwort merken. Aber Achtung: Geht dieses Hauptpasswort verloren, ist der Zugriff auf die Zugangsdaten nicht mehr möglich. Neben kostenpflichtigen Tresorprogrammen gibt es auch Gratissoftware wie KeePass (www.keepass.info) und Password Safe (passwordsafe.sourceforge.net). Auf den englischsprachigen Homepages stehen auch deutsche Versionen zur Verfügung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 364 Nutzer finden das hilfreich.