Ich würde mir gerne mal eine Unterrichts­stunde meines Sohnes in der zweiten Klasse anschauen. Ist das erlaubt?

Schulrecht ist Ländersache und viele Landes­schulgesetze oder Grund­schul­ver­ordnungen regeln die Hospitation von Eltern. Im Schulgesetz von Schleswig Holstein steht beispiels­weise im Paragrafen 11: „Eltern soll auf Verlangen im Rahmen der vorhandenen Möglich­keiten Gelegenheit gegeben werden, den Unter­richt ihres Kindes zu besuchen.“ Warum Sie hospitieren möchten, ist unerheblich. Sie sollten aber vorab mit dem Lehrer sprechen und einen Termin vereinbaren. Manche Bundes­länder nennen hierfür Fristen. In der Grund­schul­ver­ordnung von Rhein­land-Pfalz heißt es zum Beispiel in Paragraf 9: „Über den Zeit­punkt des Unterrichts­besuches stimmen sich Eltern und Lehr­kraft mindestens drei Unterrichts­tage vorher ab.“

Tipp: Jede Menge weiterer Rechts­tipps für Schule und Kita finden Sie im Familien-Set von Finanztest.Das Heft informiert Sie auch über wichtige Versicherungen und Vorsorge. Das Set kostet 12,90 Euro (PDF 10,90 Euro) und ist am Kiosk oder im test.de-Shop erhältlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.