Leserfrage Meldung

Fertigen Sie vor dem Versenden eine verkleinerte Version der Bilddatei mit verringerter Auflösung an – vor allem, wenn Sie ein Modem nutzen. Die meisten Digitalkameras speichern ihre Bilddateien zwar im Platz sparenden Jpeg-Format – dennoch erreicht ein Bild schnell ein Megabyte oder mehr. In Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder gimp heißt die Verkleinerungsfunktion „Bildgröße ändern“ oder „Bild ska­lieren“. Zum Ansehen auf dem Bildschirm reicht eine Größe von 640 mal 480 Bildpunkten völlig aus. Bilddatenbank­programme, wie sie Digitalkameras beiliegen, bieten oft auch eine E-Mail-Funktion, die Bildgröße und Kompressionsgrad automa­tisch anpasst. Schöne Ausdrucke lassen sich von stark geschrumpften Digitalbildern allerdings nicht mehr machen. Die verschickt man lieber gleich per Post.

Dieser Artikel ist hilfreich. 126 Nutzer finden das hilfreich.