Leserfrage Meldung

Deosprays werben oft damit, ohne Alkohol zu sein, etwa Garnier.

Deosprays werben oft damit, ohne Alkohol zu sein, etwa Garnier.

Mein Deospray wirbt mit der Aussage „ohne Alkohol“. Ein Inhalts­stoff heißt aber Benzyl­alkohol. Was stimmt nun?

Hersteller dürfen Deos „ohne Alkohol“ anpreisen, wenn sie kein Ethanol oder keinen Ethyl­alkohol – besser bekannt als Trink­alkohol – einsetzen. Verwenden sie ihn in Kosmetika, müssen sie „Alcohol“ als Inhalts­stoff aufführen. Da Ethyl­alkohol zu gereizten Achseln führen kann, verzichten immer mehr Hersteller darauf. Im letzten Test von Deosprays (siehe 07/2011) kamen alle Produkte ohne Alkohol aus. Benzyl­alkohol ist hingegen recht verbreitet. Es ist ein Duft­stoff, der an Jasmin erinnert, und konservierend wirkt. Im chemischen Sinn ist er auch ein Alkohol, aber völlig anders aufgebaut als Trink­alkohol. Da er in Einzel­fällen zu allergischen Reaktionen führen kann, muss er ab einer bestimmten Konzentration als Inhalts­stoff einzeln angegeben werden. Wer ihn schlecht verträgt, sollte nach Deos ohne Benzyl­alkohol suchen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 73 Nutzer finden das hilfreich.