Leserfrage Darf ich immer mit großen Scheinen zahlen?

0

Müssen Händler immer große Scheine annehmen, etwa 200-Euro- und 500-­Euro-Bank­noten?

Nein. Händler können bestimmte Scheine ablehnen. Zwar sind alle Euro-Bank­noten gesetzliche Zahlungs­mittel, doch die Bezahlung mit einem großen Schein muss im Verhältnis zum Kauf­preis stehen. Wer zum Beispiel Waren im Wert von 10 Euro mit einem 200-Euro-Schein bezahlen möchte, darf nicht erwarten, dass der Händler genügend Wechselgeld in der Kasse hat. Dieser muss allerdings deutlich sicht­bar darauf hinweisen, dass er Bank­noten nur bis zu einem bestimmten Wert annimmt.

0

Mehr zum Thema

  • Ebay-Auktionen Kauf­vertrag trotz Abbruch

    - Ebay-Angebote sind von Anfang an verbindlich. Wer sein Angebot stoppt, muss oft trotzdem liefern oder Schaden­ersatz zahlen. Stiftung Warentest erklärt die Rechts­lage.

  • Produkthaftung Wann Hersteller für mangelhafte Ware haften

    - Kommt jemand wegen eines Produkt­fehlers zu Schaden, haftet der Hersteller. Ihn muss nicht mal ein Verschulden treffen. test.de erklärt, wie Produkthaftung funk­tioniert.

  • Privatverkauf im Internet Haftung ausschließen als Verkäufer

    - Auf Ebay oder in Online-Klein­anzeigen wird man alte Sachen los. Wir erklären Privatverkäufern, wie sie die Haftung mit korrekten Privatverkaufs-Klauseln ausschließen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.