Weil wir umziehen, verlangt die Telekom, dass unser Vertrag am neuen Wohnort erneut mit zwei Jahren Laufzeit beginnt. Darf ich jetzt kündigen?

Nein, der Umzug ist kein Kündigungsgrund. Wer einen langfristigen Vertrag abschließt, trägt selbst das Risiko, ihn nicht mehr nutzen zu können (Bundesgerichtshof, Az. III ZR 57/10, siehe Meldung „DSL nicht vorzeitig kündbar“ aus test 01/2011). Schließlich sind diese Verträge billiger als solche mit kurzer Kündigungsfrist. Die Telekom darf aber nicht einfach eine neue Laufzeit verlangen. Sie muss anbieten, den alten Vertrag am neuen Wohnort fortzusetzen (Amtsgericht Lahr, Az. 5 C 121/10). Weil das zusätzlichen Aufwand macht, darf sie eine Gebühr nehmen: etwa so viel, wie ein Neuanschluss kosten würde. Gibt es am neuen Wohnort aber gar kein DSL, ist es anders: Dann bleibt der Vertrag bestehen, und der Kunde muss bis zum Laufzeitende zahlen, obwohl er dort kein DSL hat.

Dieser Artikel ist hilfreich. 479 Nutzer finden das hilfreich.