Besonders im Winter, wenn der ständige Wechsel zwischen trockener Heizungsluft und kalten Außentemperaturen der Haut zu schaffen macht, brauchen die Hände Pflege. Die Haut des Handrückens ist dünn, hat kaum Talgdrüsen, wenig Unterhautfettgewebe, ist besonders empfindlich und altert schnell. Ob nun mit einer Allzweck- oder mit einer Handcreme – Hauptsache, die Hände werden überhaupt gepflegt. Eine gute Allzweckcreme kann der Haut notwendiges Fett und Feuchtigkeit genauso liefern wie eine gute Handcreme. Die Allzweckcreme empfinden viele Menschen allerdings häufig als zu fettig. Hier liegt der Vorteil einer guten Handcreme: Sie enthält Öle, die sich leicht auf der Haut verteilen und die schnell einziehen, ohne lange einen Fettfilm zu hinterlassen.

Tipp: Schenken Sie Ihren Händen von Zeit zu Zeit eine Intensivkur: Cremen Sie die Hände dick ein, ziehen Sie Baumwollhandschuhe darüber und lassen Sie die Kur über Nacht einwirken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 313 Nutzer finden das hilfreich.