Leserfrage Bio-Solarium – ist das gesund?

29.01.2015

Einige Solarien werben mit „Bio-Licht“. Was soll das sein?

Sorglos bräunen – so wollen Bio- oder Bio-Licht-Solarien Kunden gewinnen. Sie werben zum Beispiel damit, dass ihre Geräte „frei von UVC-, UVB-, kurz­welligen UVA- und Infrarot­strahlen“ seien oder „vorwiegend mit den ungefähr­lichen Teilen des UVA-1 und des sicht­baren Lichts“ bräunten. Rüdiger Matthes vom Bundes­institut für Strahlen­schutz warnt: „Auch die in diesen Geräten einge­setzte lang­wellige UVA-Strahlung kann zu früh­zeitiger Hautalterung führen und das Haut­krebs­risiko erhöhen.“ Gesunde Bräune gäbe es nicht. Braunwerden sei eine Schutz­reaktion der Haut auf die schädliche Strahlung. Er wisse nicht, was an diesen Solarien „bio“ sein soll. Nur für wenige Menschen, die etwa an Schuppenflechte leiden, kann UV-Licht-Therapie sinn­voll sein. Die sollte ein Dermatologe verordnen und sie sollte in einer Klinik statt­finden, nie im Solarium.

29.01.2015
  • Mehr zum Thema

    Selbst­bräuner Künst­liche Bräune hat Tücken

    - Selbst­bräuner versprechen einen dunkleren Hautton, bergen aber Risiken – und funk­tionieren nicht bei allen Menschen. Die Stiftung Warentest verrät, worauf Sie achten...

    Tages­cremes mit UV-Schutz im Test Pflege und Sonnen­schutz für wenig Geld

    - Tages­cremes mit UV-Schutz sollen der Gesichts­haut Feuchtig­keit spenden, sie pflegen und vor schädigendem Sonnenlicht schützen. Die Stiftung Warentest hat elf solcher...

    Akti­nische Keratose Diese Medikamente helfen bei weißem Haut­krebs

    - Jähr­lich erkranken in Deutsch­land etwa 260 000 Menschen an weißem Haut­krebs. Der Krebs kann unter anderem aus Haut­ver­änderungen entstehen, die als akti­nische...