Lesererfahrung Unfall mit Babytöpfchen

0

test-Leserin Birgit Krüger aus Neu-Isenburg möchte andere Eltern warnen. Deshalb berichtete sie uns vom Unfall ihrer zweijährigen Tochter. Sie verlor beim Aufstehen vom Töpfchen das Gleichgewicht und plumpste auf den Spritzschutz. Dabei fiel sie so unglücklich, dass sie sich einen Dammriss zuzog. Das Kind musste operiert werden und lag drei Tage lang im Krankenhaus. Birgit Krüger hofft, dass keine Spätschäden auftreten, und rät allen Müttern und Vätern, nur Töpfchen ohne Spritz­schutz zu benutzen.

0

Mehr zum Thema

  • Rück­ruf von Kauf­land-Baby-Pflegelotion Riskanter Keim in Baby­creme

    - Eltern aufgepasst: Kauf­land hat wegen eines Keims die Bevola Baby Pflege-Lotion aus dem Verkauf genommen. Die betroffenen Flaschen sollten nicht mehr verwendet werden....

  • Baby-Feucht­tücher im Test Bekannte Marken liegen vorn

    - Feucht­tücher sind praktische Helfer im Baby-Alltag. Im Test unserer österrei­chischen Partner über­zeugen viele Produkte. Aus Umwelt­sicht empfehlens­werter sind Wasch­lappen.

  • Baby­windeln im Test Welche Windeln gut und günstig sind

    - Ungefähr 5 000 mal wickeln Eltern ihr Kind, bis es trocken ist. Da müssen Qualität und Preis stimmen. Hier finden Sie den Baby­windel-Test der Stiftung Warentest.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.