Leser­aufruf Meldung

Chef­arzt­behand­lung, Ein-Bett­zimmer und schneller ein Termin beim Fach­arzt – privat Kranken­versicherte gelten als Erste-Klasse-Patienten. Doch immer häufiger melden sich unzufriedene Privatpatienten bei uns. Oft geht es bei den Beschwerden um stark gestiegen Beiträge des Versicherers. Wir würden gerne wissen: Sind es die Kosten alleine, die Ihnen Sorgen bereiten? Oder stoßen Sie als Privatpatient auch auf andere Probleme? Schreiben Sie uns an privatpatient@stiftung-warentest.de.

Diese Fragen interes­sieren uns besonders

  • Hat Ihr Versicherer schon einmal Leistungen abge­lehnt, weil sie nicht vertraglich vereinbart sind – etwa im Bereich Physio­therapie, Psycho­therapie oder bei der häuslichen Kranken­pflege?
  • Kam es schon einmal zu Problemen bei der Kosten­erstattung durch den Versicherer und/oder – bei Beamten – durch den Beihilfeträger?
  • Wie lange dauert die Kosten­erstattung durch Ihren Versicherer und/oder Beihilfeträger – einige Tage oder eher mehrere Wochen?
  • Wie gehen Sie vor, wenn Sie längere Zeit ins Kranken­haus oder eine Reha-Klinik müssen und viele sehr hohe Rechnungen auf sie zukommen?
  • Wer kümmert sich darum, Rechnungen zu begleichen und beim Versicherer und/oder Beihilfeträger einzureichen, wenn Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind – etwa nach einem Schlag­anfall? Haben Sie Vorsorge für diesen Fall getroffen?
  • Mussten Sie als Angehöriger eines Privatversicherten schon einmal unvorbereitet dessen finanzielle Angelegenheiten regeln? Welche Erfahrungen haben Sie dabei mit der betreffenden privaten Kranken­versicherung und/oder Beihilfe­stelle gemacht?
  • Hatten Sie schon einmal den Eindruck, unnötig behandelt worden zu sein?

Unterstützen Sie die Stiftung Warentest bei ihrer Arbeit!

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen. Schreiben Sie uns eine E-Mail an:

privatpatient@stiftung-warentest.de.

Ihre Berichte helfen uns bei unserer Bericht­erstattung und künftigen Tests. Selbst­verständlich behandeln wir alle Informationen vertraulich. Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.