Leseraufruf Protokolle zur Bankberatung Meldung

Seit Jahresbeginn müssen Banken bei der Anlageberatung ein Protokoll erstellen und ihren Kunden aushändigen. Darin festgehalten werden Gesprächsinhalt, Sparziele des Kunden und seine Risikobereitschaft. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Finanztest interessiert, ob Sie ein Protokoll erhalten haben und ob es Ihnen geholfen hat.

Beratungsprotokolle der Leser

Um Anleger besser vor einer Falschberatung zu schützen, sind die Bankberater seit Anfang des Jahres dazu verpflichtet, ihren Kunden nach einer Beratung, in der sie Anleihen, Fonds, Zertifikate oder andere Wertpapiere empfohlen haben, ein Protokoll auszuhändigen. Finanztest möchte wissen, ob sich die Banken daran halten und wie die Protokolle aussehen. Dabei ist Finanztest auf Ihre Hilfe angewiesen. Haben Sie bereits ein Beratungsprotokoll erhalten, interessiert die Experten, ob es Ihnen weitergeholfen hat. Konnten Sie die darin enthaltenen Angaben nachvollziehen? War das Protokoll ausführlich und fanden Sie alle wichtigen Aspekte der Beratung wieder?

Kopie der Protokolle

Finanztest würde sich freuen, wenn Sie die Arbeit der Redaktion unterstützen und Ihre Erfahrungen mitteilen und eine Kopie des Beratungsprotokolls beifügen. Selbstverständlich werden Ihre Angaben vertraulich behandelt. Schicken Sie Ihren Erfahrungsbericht und die Kopie des Protokolls bis zum 1. März an:

Stiftung Warentest
Leseraufruf Protokolle zur Bankberatung

Lützowplatz 11–13
10785 Berlin

Sie können auch eine E-Mail schicken an: protokoll@stiftung-warentest.de

Herzlichen Dank schon im Voraus!

Test Bankberatung aus Finanztest 01/2010
Dieser Test enthält auch alle neuen Regeln zur Bankberatung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 152 Nutzer finden das hilfreich.