Lidkorrekturen gehören zu den beliebtesten Schönheitsoperationen. Die Straffung von Ober- und Unterlid oder auch die Korrektur der Augenbrauen sind vergleichsweise kleine Eingriffe. Meist findet die Operation unter örtlicher Betäubung statt und dauert nicht länger als eine bis zwei Stunden. Doch auch wenn der Eingriff relativ schnell und ohne größere Nachbehandlungen durchgeführt werden kann: Es bleibt eine Operation. Und diese birgt Risiken. Das aufklärende Beratungsgespräch vor einem Eingriff ist daher besonders wichtig: Es sollte von Arzt und Patient auch ernst genommen werden. Stiftung Warentest möchte in einer der kommenden Ausgaben detailliert über Lidkorrekturen berichten und benötigt dazu Ihre Hilfe.

Untersuchung von Lidkorrekturen

Die Stiftung Warentest plant eine detaillierte Untersuchung zu Lidkorrekturen. Dabei sollen auch die Erfahrungen der Leser einbezogen werden, die eine solche Lidkorrektur planen oder sie bereits hinter sich haben. Folgende Punkte interessieren die Stiftung Warentest besonders:

  • Was waren die Gründe für den geplanten Eingriff?
  • Wo haben Sie sich über die Möglichkeiten und Grenzen einer Lidkorrektur informiert?
  • Empfanden Sie die Informationen als umfassend genug?
  • Wurde Ihnen zur Lidkorrektur geraten oder gab es seitens des behandelnden Arztes Zweifel an der Durchführbarkeit beziehungsweise am gewünschten Resultat?
  • Wo und nach welcher Methode wurde die OP durchgeführt?
  • Gab es Nebenwirkungen oder gesundheitliche Probleme während oder nach der Korrektur?
  • Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden?
  • Was hat der Eingriff gekostet, hat die Krankenkasse einen Zuschuss gegeben?
  • Planen Sie weitere Schönheitskorrekturen?

Anonyme Auswertung

Senden Sie Ihre ausreichend frankierten Unterlagen bitte bis spätestens zum 30. Juni 2007 an folgende Adresse:

Stiftung Warentest
Redaktion test
Stichwort: Lidkorrekturen
Postfach 30 41 41
10724 Berlin

Hinweis: Bitte übersenden Sie keine Originale, sondern nur Kopien von Rechnungen, Patienteninformationen und ähnlichem zu. Selbstverständlich werden Ihre Unterlagen vertraulich behandelt, alle Informationen werden anonymisiert und ohne Nennung von Namen ausgewertet und gegebenenfalls veröffentlicht.

Zu den Ergebnissen der Umfrage (im Test Lidkorrektur)

Dieser Artikel ist hilfreich. 94 Nutzer finden das hilfreich.