Wer Geldanlagen mit dem Verweis auf eine bevorstehende Inflation verkauft, will mit der Angst der Sparer Kasse machen. Finanztest will diesen Geschäftsleuten auf die Schliche kommen und bittet dabei um Ihre Mithilfe.

Trickreiche Angebote und Werbung

Werben Verkäufer mit drohender Inflation, Hyperinflation oder sogar mit einer bevorstehenden Währungsreform, dann schicken Sie bitte diese Angebote an die Experten von Finanztest. Auch wenn Ihnen Werbeflyer begegnen, die mit diesen Ängsten spielen, schicken Sie diese bitte an die Stiftung Warentest.

Schreiben Sie bitte bis 30. Juli an
Finanztest
Stichwort Inflationsangst
Lützowplatz 11-13
10785 Berlin

oder an
Inflationsangst@stiftung-warentest.de

Falls die Experten von Finanztest weitere Fragen haben, würden sie sich gern mit Ihnen in Verbindung setzen. Selbstverständlich werden all Ihre Informationen vertraulich behandelt und die Daten nicht an Dritte weitergegeben. Finanztest bedankt sich ganz herzlich für Ihre Teilnahme.

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.