Viele Anleger sind nach der Pleite der amerikanischen Bank Lehman Brothers verunsichert. Grund: Sie wissen gar nicht genau, ob auch sie Zertifikate im Depot haben. Finanztest prüft jetzt Ihre Wertpapiere.

Wertpapierkennnummer nötig

Wenn Sie bei Ihrem Depotcheck auf Anlagen stoßen, die Sie nicht verstehen, schreiben Sie den Experten von Finanztest einfach die entsprechende Wertpapier­kennnummer (WKN oder Isin). Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie sicher sind, wie Ihre Anlage funktioniert. Haben Sie Verständnis dafür, dass Finanztest keine persönliche Anlageberatung leisten kann. Richten Sie Ihr Schreiben bitte bis zum 31. Oktober 2008 an:

anlagecheck@stiftung-warentest.de

Auswertung und Erläuterungen

Die Experten der Stiftung Warentest werden Ihre Zuschriften auswerten und die Ergebnisse der Analyse in der Dezember-Ausgabe von Finanztest und online auf test.de veröffentlichen. Zusätzlich wird die Funktionsweise der wichtigsten Papiere erläutert. Alle Teilnehmer erhalten diese Auswertung und die Erläuterungen auch per Mail.

Datenschutz

Die Stiftung Warentest gibt Ihre uns übermittelten Daten - natürlich - nicht an Dritte weiter und verwendet Ihre Angaben ausschließlich zum oben beschriebenen Zweck. Die Veröffentlichung der Auswertung ist natürlich anonymisiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 39 Nutzer finden das hilfreich.