Lernsoftware Nur eine ist gut

5

Lernsoftware Alle Testergebnisse für Lernsoftware Englisch 12/2013

Inhalt
Lernsoftware - Nur eine ist gut

Unabhängig von Zeit und Ort die Eng­lisch­kennt­nisse auffrischen – Lernsoftware für den Computer macht es möglich. Die Stiftung Warentest hat acht Selbst­lern­programme auf CD oder DVD für Eng­lisch­lernende mit fort­geschrittenen Kennt­nissen geprüft (Preise: 13 bis 149 Euro). Ergebnis: Nur eine Lernsoftware ist gut und lohnt den Kauf. Über­wiegend schlecht fallen die Urteile für die übrigen Programme aus. Allein vier Produkte sind mangelhaft und damit reine Zeit- und Geld­verschwendung.

Themenpaket Eng­lisch lernen

Der Test Lern­programme ist der dritte Teil der Serie Eng­lisch lernen. Für nur 3,00 Euro können Sie alle drei Tests gebündelt erhalten: Das Themenpaket Englisch lernen enthält die Tests Lernsoftware, Lernportale und Eng­lisch­kurse, die einzeln jeweils 1,50 Euro kosten.

Liste der 8 getesteten Produkte
Lernsoftware Englisch 12/2013
  • Avanquest Deutschland Berlitz Englisch - Komplettkurs
  • bhv Publishing Sprachtrainer X3 Englisch
  • Bizzons eMarketing Englisch gehirn-gerecht, 2 Aufbau
  • Digital Publishing Intensivkurs Englisch
  • Sprachenlernen24 Englisch-Aufbaukurs
  • Strokes Publishing English International 2 - Fortgeschrittene Version 5.0
  • Sybex Sprachpaket Englisch
  • Tell Me More Englisch Gold Edition v10.5
5

Mehr zum Thema

  • Alters­diskriminierung Was nicht in Stellen­anzeigen stehen darf

    - Firmen dürfen ältere Bewerber nicht diskriminieren. Wer sich auf einen Job bewirbt und nur aufgrund seines Alters eine Absage erhält, kann eine Entschädigung für...

  • Zeit­umstellung und Gesundheit Weshalb die Winter­zeit gesünder ist

    - Zweimal im Jahr stellen wir die Uhr um eine Stunde um. Hier erklären wir, welche Folgen die Zeit­umstellung für den Biorhythmus haben kann und worauf jeder achten sollte.

  • Weiterbildung finanzieren Diese Fördermittel gibts für Wissens­durs­tige

    - Berufliche Weiterbildungen sind oft teuer. Doch für Arbeitnehmer, Arbeits­lose, Berufs­rück­kehrer und Selbst­ständige gibt es Förderprogramme von Bund und Ländern.

5 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Georgieporgie am 28.08.2015 um 17:55 Uhr
Mit Menschen kommunizieren

Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Lernen einer Sprache vor Ort wesentlich effektiver ist, als vor dem PC."Learning by doing"! Vieles wird eindrucksvoller dargestellt, wenn man einen "lebenden" Gesprächspartner hat.

Profilbild Stiftung_Warentest am 27.02.2015 um 09:55 Uhr
Italienisch Online oder über Fernkurs lernen

E-Learning-Angebote für Italienisch haben wir bislang nicht getestet und können Ihre Fragen daher nicht beantworten. Wo Sie E-Learning-Angebote finden und woran Sie einen guten Onlinekurs erkennen, verrät aber der kostenlose Leitfaden E-Learning der Stiftung Warentest (www.test.de/leitfaden-e-learning). Hilfreich könnten für Sie auch unsere Leitfäden Sprachen lernen (www.test.de/weiterbildung/Sprachen) und Fernunterricht (www.test.de/leitfaden-fernunterricht) sein. (TK)

michael.sen.schamberger am 26.02.2015 um 22:00 Uhr
Italienisch On-line oder über Fernkurs lernen

Meine Frage ist: Gibt es hierfür Software oder E-Learn Programme mit akustischer Kontrolle der Aussprache?
Wieviel Geld muss man dafür ausgeben?
Sind die Quellen seriös?
Wie verläuft die Erfolgskontrolle?
Für kurze Hinweise wäre ich sehr dankbar
MfG
M. Schamberger

yasminaa83 am 23.09.2014 um 18:23 Uhr
Gute Erfahrung mit Sprachenlernen24

Hallo liebe Sprachbegeisterte
Also ich habe sehr effizient mit dem folgenden Sprachkursen gelernt!
http://www.sprachenlernen24.de/?id=NA98069
Man kann sich auch erstaml die Kostenlose Demoversion anschauen!
Lg
Yasmin

ElkeGreim am 27.03.2014 um 14:50 Uhr
Alternative zu Online-Lernprogrammen

Meiner Erfahrung nach tuen sich Menschen schwer, eine Fremdsprache mit dem Computer zu erlernen. Das liegt laut Forschungsergebnissen daran, dass eine Sprache eben nicht nur technisch erlernt wird, sondern plastisch, in dem viele Eindrücke, z. B. das Rauschen des Meeres, ein guter Wein, eine schöne Frau usw. mit Wörtern bzw. ganzen Sätzen in einer Fremdsprache verknüpft und gemerkt werden. Diese Eindrücke in Verbindung mit Sätzen und Wörtern lernt man nur dort wo die Sprache in der Praxis gesprochen wird. Ich erinnere mich an einen Aufenthalt in Italien, wo ich eine Tochter mit ihrer Mutter über Politik diskutieren hörte. Die Tochter wiederholte mit großer Emotion immer die selben Wörter: "Mamma, ti prego!" und "da vero niente", was so viel heißt "ich bitte Dich, Mama. Nichts von dem ist wahr". Das Streitgespräch war offenbar für mein Sprachgedächtnis so eindrucksvoll, dass ich mir als Anfänger der italienischen Sprache, diese Sätze und sofort und für immer gemerkt habe. Elke Greim.