EF Language Learning Solutions: EF Englishtown

Testkommentar

„Fließ­endes Eng­lisch in kürzester Zeit“ ver­spricht das Lernportal EF Eng­lishtown seinen Nutzern – und zwar schon mit einer Stunde Üben am Tag. Wert wird auf all­tags­nahe Sprache gelegt, die sich ein­fach anwenden lässt. Die Unterrichtseinheiten basieren auf Lernvideos mit (amerikanischen) Muttersprachlern. Die Schauspieler unterhalten sich in recht flottem Sprachtempo – in der Unibibliothek, dem Büro oder am Check-In-Schalter des Flughafens. Das ist je nach Lernlevel und Vorwissen sicher eine Herausforderung, fördert das Hörverständnis der Onlinelerner aber sehr gut. Auch die übrigen Sprachkompetenzen werden in den Übungen durchweg gut bis sehr gut geschult.

Mehr 

Das Po­rtal richtet sich an Eng­lisch-Anfänger ebenso wie an Fort­geschrittene. Sich in eine der 16 Lern­stufen ein­zugruppieren, fällt dank des gut gemachten Ein­stufungs­tests leicht. Die Übungen sind thematisch vielfältig, inhaltlich oft interessant und gut strukturiert. Der immer gleiche Ablauf ist mit der Zeit vielleicht etwas monoton – ein Manko, mit dem alle Portale zu kämpfen haben. Der stets grau unterlegte Bildschirm wirkt bei der Dauer der Lektionen manchmal ermüdend. Aufmunternd ist dagegen das „Lob durchs System“, die Anerkennung, wenn eine Lektion erfolgreich absolviert wurde. Auf EF Englishtown erhält der Sprachschüler regelmäßig Lernstandsmeldungen und Vorschläge für seinen weiteren Lernweg. Englishtown verfügt über eine Community, die aber kein zentraler, stark eingebundener Inhalt des Lernens ist. Zudem tummeln sich hier nur Lerner, keine Muttersprachler.

EF Eng­l­ishtown ist Testsieger – und das teuerste Portal im Test. Für 49 Euro im Monat bietet es die strukturiertesten Lektionen und das umfassendste Sprach­lern-Paket. Es beinhaltet sogar 30 Stunden Unter­richt im virtuellen Klassenzimmer. Hier wird das freie Sprechen ausgiebig trainiert – das ist sonst die schwache Seite der Englischlernportale. Zudem gibt es Feedback von geschulten Lehrern. Alles in allem ist EF Englishtown das überzeugendste Angebot im Test – und sein Geld wert. Mit EF Englishtown ist grundständiges Lernen einer Fremdsprache möglich. Das heißt, es kann Präsenzkurse oder Sprachreisen ersetzen und dem Lerner auf dem virtuellen Weg zu fließendem Englisch verhelfen. Die Fähigkeit, zu selbst organisiertem Lernen beim Nutzer, ist allerdings Voraussetzung dafür.

Testergebnisse

Lernportale Englisch 08/2013
EF Language Learning Solutions: EF EnglishtownGewichtungTesturteil
- Qualitäts­urteil 100 %gut (1,6)
Inhalt 40 %gut (1,8)
Sprechengut
Schreibengut
Hör­ver­ständnis sehr gut
Lese­ver­ständnis sehr gut
Grammatik gut
Wort­schatz­training gut
kulturelle Aspekte befriedigend
Didaktik 40 %sehr gut (1,4)
Fachdidaktik gut
Mediendidaktik sehr gut
Bedien­bar­keit 10 %gut (1,9)
Usability/ Ergnonomie gut
Tech­nische Funk­tionalität gut
Kunden­information 10 %gut (1,8)
Pro­dukt­informationensehr gut
Abon­nement gut
Mängel in den AGB 0 %gering

Produktmerkmale

Preise
Monatlicher Preis 149,00 Euro (Stand: 18.06.2013)
Merkmale laut Anbieter
Ein­stufungs­test ja
Virtueller Klassenraum ja
App ja
Mindest­buchungs­zeitraum 1 Monat
Auto­matische Abon­nement­ver­längerung ja
sehr gut sehr gut (0,5 - 1,5)
gut gut (1,6 - 2,5)
befriedigend befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft mangelhaft (4,6 - 5,5)
  • ja = ja
  • nein = nein

Mängel in den AGB (all­gemeine Geschäfts­bedingungen): keine, sehr gering, gering, deutlich, sehr deutlich.

  • 1 Güns­tigere Monats­raten bei längeren Abon­nements sind möglich. Mindest­buchungs­zeitraum: 1 Monat; Rosetta Stone: 1 Jahr.
  • Stand: 25.07.2013