Die Zahlungsprobleme der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG, von denen Anleger seit Dezember berichten, bestehen offenbar fort. Ein Finanztest-Leser berichtet, dass er seine zum 1. Dezember 2005 fällige Rückzahlung für eine Schuldverschreibung bis Ende Mai nicht erhalten habe. Dabei habe ihm die Leipzig-West in einem Schreiben vom 26. Januar 2006 eine „zeitnahe Auszahlung“ zugesagt. Auf Mahnungen habe die Gesellschaft nicht reagiert. Stattdessen habe er im Mai ein neues Angebot für eine Inhaberschuldverschreibung erhalten.

Wie berichtet, finanziert sich die Leipzig-West mit Schuldverschreibungen. Etwa 27 000 Anleger haben bisher in diese Papiere investiert und hoffen auf eine Verzinsung ihrer Anleihen von 6,25 bis 6,75 Prozent pro Jahr.

Die Schulden der Gesellschaft sind seit drei Jahren ständig gewachsen. Ende 2004 betrugen sie 261 Millionen Euro.

  • Die Leipzig-West AG steht seit langem auf unserer Warnliste.

Dieser Artikel ist hilfreich. 80 Nutzer finden das hilfreich.