Interview: Füße brauchen Platz

test: Worauf ist beim Schuhkauf zu achten?

Dr. Peil: Vor allem muss der Schuh groß genug sein. Die Zehenfreiheit sollte einige Millimeter be­tragen. Beim Gehen darf sich die Ferse im Schuh nicht auf und ab bewegen. Personen mit Ballenzehen müssen be­son­ders auf Weite im Vorfußbereich achten. Hier dürfen auch keine harten Nähte verlaufen. Gleiches gilt für nicht abgepolsterte Bereiche an Ferse, Knöchel und Kahnbein.

test: Was sollten Wanderer tun, die mit „Problemfüßen“ geschlagen sind?

Dr. Peil: Wer an Knick-, Senk- oder Spreizfuß leidet, ist gut beraten, eine orthopädische, individuell angepasste Einlegesohle zu tragen. Dazu muss der Schuh Platz lassen. Korrekturen der Einlage sollten einmal jährlich erfolgen.

test: Wanderschuhe werden auch im Alltag getragen. Sind sie orthopädisch geeignet?

Dr. Peil: Vor allem Kinder und Jugendliche sind mit ihnen oft besser bedient als mit den starren Konfektionsschuhen. Überdies ist die Dämpfung häufig besser. Bei Straßen­schuhen muss sich der Fuß oft dem Schuh anpassen – umgekehrt ist es gesünder.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3672 Nutzer finden das hilfreich.