Zum Vergleich: Butter: Nur aus Milch­fett

Leichte Butter und Co. Test

Butter ohne Salz muss mindestens zu 82 Prozent aus Milch­fett bestehen, gesalzene mindestens zu 80 Prozent, schreibt die Butter­ver­ordnung vor. Butter darf maximal 16 Prozent Wasser enthalten. Der Rest sind Milch­zucker und -eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe.

Sorten. Bei Sauerrahmbutter kommen Milchsäurebakterien vor dem Reifen in den Rahm, bei mild­gesäuerter danach. Süßrahmbutter hat keine Milchsäurebakterien. Betakarotin-Zusätze sind erlaubt, damit die Butter stets die gewohnte Farbe hat.

Gesundheit. Butter enthält vor allem leicht­verdauliche, kurz- und mittel­kettige gesättigte Fett­säuren. Als tierisches Fett hat sie reichlich Cholesterin. Heute gilt es für Gesunde nicht mehr als Risiko­faktor für Herz und Kreis­lauf. 100 Gramm Butter haben etwa 720 Kilokalorien.

Dieser Artikel ist hilfreich. 169 Nutzer finden das hilfreich.