Trotz Euro-Krise und unsicherer Wirt­schafts­perspektive sind die Deutschen so glück­lich wie im vergangenen Jahr. Wie aus dem von der Deutschen Post in Auftrag gegebenen Glücks­atlas 2012 hervorgeht, ist der Lebens­zufrieden­heits­wert auf einem hohen Niveau stabil geblieben. Die ostdeutschen Regionen konnten weiter aufholen. Der Abstand zwischen Ost- und West­deutsch­land ist so gering wie noch nie. Besonders Sachsen, Thüringen und Brandenburg konnten sich verbessern. Im Ranking der 13 untersuchten Groß­städte belegt Hamburg den ersten Platz. Die Hanse­stadt über­zeugt mit Kultur, guter Verkehrs­infrastruktur, hervorragender Luft- und Wasser­qualität. Düssel­dorf, die finanziell gesündeste Metro­pole, liegt auf Rang zwei, dicht gefolgt von Dresden. Auf den Plätzen vier bis zehn folgen Hannover, München, Leipzig, Frank­furt am Main, Bremen, Stutt­gart und Bonn. Schluss­lichter sind Berlin, Köln und Essen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 23 Nutzer finden das hilfreich.