Versicherungs­aufkäufer – ein Ausschnitt des Marktes

Der Markt der Aufkäufer von Lebens­versicherungen ist äußerst undurch­sichtig. Finanztest hat einige Anbieter gefragt, welche Policen sie über­haupt kaufen. Manche Firmen wie Pacta Invest zahlen weniger, als die Versicherungs­gesell­schaft nach einer Kündigung über­weisen würde. Andere, die den Kauf­preis in Raten auszahlen, haben uns gar nicht erst geant­wortet.

Anbieter
(Name des Angebots)

Versicherungs­arten,
die für einen Ankauf infrage kommen

Anforderungen

Auszahlung

Mitgliedschaft im BVZL1

Mindest­rück­kaufs­wert
(Euro)

Erforderliche Lauf­zeit

Kapital­lebens­versicherung

Kapital­lebens­versicherung mit Fonds

Renten­versicherung

Renten­versicherung mit Fonds

Versicherungen­ ohne Fonds

Versicherungen­ mit Fonds

Bis­herige Lauf­zeit

Maximale Rest­lauf­zeit

Einmalzahlung2

Ratenzahlung

Spätere Sonder- oder Rest­zahlung

Agis

ja

nein

ja

nein

20 000

-

2 Jahre

-

ja

nein

nein

nein

Cashlife

ja

nein

ja

nein

10 000

-

-

15 Jahre

ja

nein

nein

ja

Life­Finance

ja

ja

ja

ja

10 000

10 000

-

25 Jahre

ja

nein

nein

nein

Life Bond

ja

nein

ja

nein

5 000

-

-

-

ja

nein

nein

ja

Mercurius (CFI Fairpay)

ja

nein

nein

nein

10 000

-

-

-

ja

nein

nein

ja

Deutscher Policenmakler (Policenbörse) 3

ja

ja

ja

ja

10 000

25 000

-

-

ja

nein

ja4

nein

Pacta Invest (cash-lv)

ja

ja

ja

ja

1 000

1 000

-

-

ja

nein

nein

nein

Partner in Life

ja

nein

ja

nein

6 000

-

-

-

ja

nein

ja5

nein

Policen Direkt

ja

ja

ja

ja

10 000

10 000

-

-

ja

nein

nein

ja

Proconcept (LV-Doktor)

ja

ja

ja

ja

 500

 500

-

-

ja

nein

nein

nein

Proconcept (AnkaufPlus)

ja

ja

ja

ja

 500

 500

-

-

ja

nein

nein

nein

    Die Informationen in der Tabelle beruhen auf Angaben der Anbieter.

    ja = Ja.  nein = Nein.

     – = Entfällt.

    Stand: Februar 2012

    • 1 Bundes­verband Vermögens­anlagen im Zweitmarkt Lebens­versicherungen e. V.
    • 2 Nicht bei jedem Anbieter ist gewähr­leistet, dass der Kauf­preis höher ist als der Rück­kaufs­wert, den der Kunde vom Versicherer bekommt.
    • 3 Der Preis für den Verkauf einer Police wird im Auktions­verfahren ermittelt. Nach fünf Tagen wird jedem Verkaufs­interes­senten das höchste Gebot für seine Police mitgeteilt. Der Verkäufer entscheidet sich dann, ob er dieses Angebot annehmen möchte.
    • 4 Teilhabe des Kunden an Wert­steigerung der Police möglich.
    • 5 Kunde bekommt eine geringere Einmalzahlung als ­Rück­kaufs­wert plus einer zusätzlichen Zahlung bei positiver Wert­entwick­lung des Vertrags.