Lebensversicherung

Stichwort: Überschussbeteiligung

19.08.2003
Inhalt

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung speist sich hauptsächlich aus Kapitalmarkterträgen, die über den Garantiezins hinausgehen. Einen kleineren Teil machen Kosten- und Risikogewinne aus, sofern sie anfallen. Kostengewinne entstehen, wenn die Verwaltungskosten ursprünglich höher kalkuliert waren. Risikogewinne ergeben sich, wenn weniger Versicherte vor Vertragsende sterben als angenommen (Kapitallebensversicherung) oder mehr Versicherte früher sterben als berechnet (Rentenversicherung).

19.08.2003
  • Mehr zum Thema

    Lebens­versicherung, Renten­versicherung Was kommt am Ende raus? Anbieter im Ertrags-Check

    - Kunden mit einer privaten Renten­versicherung oder eine Lebens­versicherung mit Garan­tiezins legen Wert auf Sicherheit. Dies ist wichtig für die Planung ihrer...

    Lebens­versicherung Allianz stockt Reserven auf

    - Die Allianz Lebens­versicherung führt seit 2018 keine Gewinne mehr an die Allianz Deutsch­land ab, wie jüngst bekannt wurde. Im Jahr 2017 hatte der Lebens­versicherer...

    Vergleich Renten­versicherung mit Fonds 3 von 33 fonds­gebundenen Renten­versicherungen sind gut

    - Ohne Aufwand mit Fonds fürs Alter sparen? Das geht mit fonds­gebundenen Renten­versicherungen mit ETF. Sie bieten wenig Sicherheit, dafür aber gute Rendite­chancen.