Lebensversicherung Weniger Garantie

0
Inhalt

Ab Januar 2004 sinkt der Garantiezins für Lebensversicherungen von derzeit 3,25 Prozent auf 2,75 Prozent. Das ist historischer Tiefstand. Grund für die Absenkung: Der Garantiezins orientiert sich an der durchschnittlichen Rendite von Staatsanleihen der vergangenen zehn Jahre. Sinkt die Rendite, muss auch der Zins angepasst werden. Allerdings sollten sich potentielle Kunden nicht nur nach dem Garantiezins richten. Denn die Rendite einer Lebensversicherung hängt zum großen Teil auch von der Überschussbeteiligung ab. Interessenten sollten auf jeden Fall Kosten und Erträge von verschiedenen Anbietern vergleichen.

Finanztest sagt, was die Zinssenkung für künftige Verträge bedeutet und wie Interessenten trotzdem einen guten Lebensversicherer finden.

0

Mehr zum Thema

  • Lebens­versicherung, Renten­versicherung Was kommt am Ende raus? Anbieter im Ertrags-Check

    - Kunden mit einer privaten Renten­versicherung oder eine Lebens­versicherung mit Garan­tiezins legen Wert auf Sicherheit. Dies ist wichtig für die Planung ihrer...

  • Lebens­versicherung verkaufen Die Police zu Geld machen

    - Kunden mit einer Lebens­versicherung haben verschiedene Möglich­keiten, um Geld zu bekommen. Der Verkauf ihrer Police ist eine davon.

  • Vergleich Renten­versicherung mit Fonds 3 von 33 fonds­gebundenen Renten­versicherungen sind gut

    - Ohne Aufwand mit Fonds fürs Alter sparen? Das geht mit fonds­gebundenen Renten­versicherungen mit ETF. Sie bieten wenig Sicherheit, dafür aber gute Rendite­chancen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.