Lebens­versicherung

Unser Rat

19.03.2013
Inhalt

Alters­vorsorge. Schließen Sie für Ihre Alters­vorsorge keine Kapital­lebens­versicherung ab. Sie ist zu teuer und zu undurch­sichtig. Als Kunde erfahren Sie nicht, wie viel von Ihrem Beitrag über­haupt gespart und wie viel für Kosten und Todes­fall­schutz abge­zweigt wird. Der Garan­tiezins von 1,75 Prozent für Neuverträge ist nicht attraktiv genug. Wenn Sie aber schon eine Police haben, sollten Sie den Vertrag durch­halten.

Geförderte Produkte. Nutzen Sie für Ihre Alters­vorsorge staatlich geförderte Produkte wie die Riester-Rente. Durch die Förderung erzielen Sie eine bessere Rendite als mit einem vergleich­baren privaten Vorsorgepro­dukt. Allerdings gibt es nur wenige gute Angebote (mehr unter www.test.de/riester). Auch Ihre Beiträge für eine Betriebs­rente werden staatlich gefördert. Sie lohnt sich vor allem dann, wenn Ihr Arbeit­geber etwas zum Beitrag beisteuert.

19.03.2013
  • Mehr zum Thema

    Lebens­versicherung, Renten­versicherung Was kommt am Ende raus? Anbieter im Ertrags-Check

    - Kunden mit einer privaten Renten­versicherung oder eine Lebens­versicherung mit Garan­tiezins legen Wert auf Sicherheit. Dies ist wichtig für die Planung ihrer...

    Lebens­versicherung Milliarden für die Mutter­konzerne

    - Lebens­versicherungs­unternehmen in Deutsch­land haben im Jahr 2017 mehr als 1,5 Milliarden Euro Gewinn an ihre Muttergesell­schaften über­wiesen. Dies geht aus der...

    Auszahlung Lebens­versicherung Weniger als gedacht – was tun?

    - Lange gespart, endlich fließt Geld. Doch viele Kunden sind enttäuscht, wenn sie nach Jahren des Sparens ihre Schluss­abrechnung ansehen. Die Finanz­experten der Stiftung...