Lebensversicherung

Tipps

Inhalt

Antrag. Wenn Sie mehrere Anträge stellen wollen, tun Sie das am besten gleichzeitig. Wurde Ihr Antrag nämlich einmal von einem Versicherer abgelehnt, müssen Sie das bei einem anderen Anbieter angeben, wenn er danach fragt. Und das tut er in der Regel. Stellen Sie die Anträge aber zeitgleich, können Sie ruhigen Gewissens angeben, dass noch keiner abgelehnt wurde.

Makler. Ist Ihnen das zu aufwendig, wenden Sie sich am besten direkt an einen Makler, der sich auf Homosexu­elle spezialisiert hat. Der weiß, welche Versicherer ohne Diskriminierung arbeiten. So ersparen Sie sich viel Mühe und eine Menge unnötigen Papierkram. Zu finden sind solche Makler besonders in größeren Städten. Ihre Annoncen stehen meist in den Szenemagazinen.

Notlösung. Wenn Ihr Antrag auf keinen Fall abgelehnt werden soll, können Sie zunächst auf Nummer Sicher gehen, indem Sie eine andere Person als Ihren Partner als Bezugsberechtigten eintragen lassen — zum Beispiel Ihre Mutter oder Geschwister. Ist der Vertrag zustande gekommen, können Sie den Berechtigten jederzeit nachträglich ändern. Wenn Sie allerdings vor der Änderung sterben, steht Ihr Partner mit leeren Händen da.

Mehr zum Thema

  • Versicherungs­antrag Mit Gesund­heits­fragen optimal umgehen

    - Kunden müssen Gesund­heits­fragen vor Abschluss einer Versicherungs­police korrekt beant­worten. Sonst können sie später ihren Schutz verlieren. So klappt die Beant­wortung.

  • Lebens­versicherung Was die Lebens­versicherung leistet

    - Lebens­versicherungen sind vielfältig: Risiko­lebens­versicherung, Kapital­lebens­versicherung, fonds­gebundene Renten­versicherung – wir erklären die Unterschiede.

  • Lebens­versicherung, Renten­versicherung Was kommt am Ende raus? Anbieter im Ertrags-Check

    - Kunden mit einer privaten Renten­versicherung oder eine Lebens­versicherung mit Garan­tiezins legen Wert auf Sicherheit. Dies ist wichtig für die Planung ihrer...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.