Lebensversicherung Kunde muss Kredit nicht zurückzahlen

17.04.2012

Ein Kunde muss einen Kredit der Deutschen Apotheker- und Ärztebank nicht zurückzahlen, mit dem er eine verlustreiche Lebensversicherung finanziert hat. Das hat das Landgericht Schwerin entschieden (Az. 1 O 59/10, nicht rechtskräftig). Die Bank habe sich bewusst in das Geschäft mit nicht erfüllbaren Renditeversprechen einbinden lassen.

Angelockt durch hohe Renditeversprechen hatte der Kunde mit dem Kredit den Einmalbeitrag für eine fondsgebundene Lebensversicherung des britischen Unternehmens Clerical Medical Investment (CMI) finanziert. Damit machte er hohe Verluste.

Die Bank könne nicht verlangen, dass der Kunde das Darlehen zurückzahlt, weil Versicherungs- und Darlehensvertrag „verbundene Geschäfte“ seien, urteilte das Gericht.

17.04.2012
  • Mehr zum Thema

    Lebens­versicherung Zwei­schneidiges Angebot

    - Die Debeka bietet an, Über­schüsse jetzt auszuzahlen. Wer schnell Geld braucht, sollte zugreifen. Andere lieber nicht.

    Lebens­versicherung Falsche Informationen

    - Die Heidel­berger Lebens­versicherung und die Generali Lebens­versicherung haben ihre Kunden nicht korrekt über ihr Recht auf Wider­spruch gegen den Vertrags­schluss...

    Lebens­versicherung Allianz stockt Reserven auf

    - Die Allianz Lebens­versicherung führt seit 2018 keine Gewinne mehr an die Allianz Deutsch­land ab, wie jüngst bekannt wurde. Im Jahr 2017 hatte der Lebens­versicherer...