Lebensversicherung

Checkliste

21.03.2006
Inhalt

Sie haben Ihren Vertrag gekündigt und fragen sich, ob Sie einen Nachzahlungsanspruch haben. Gehen Sie so vor:

  • Unterlagen. Nehmen Sie die Versicherungsbedingungen Ihrer Lebensversicherung zur Hand. Haben Sie keine Unterlagen mehr, fordern Sie Kopien beim Versicherer an. Die Kopierkosten müssen Sie eventuell selbst tragen.
  • Formulierung. Prüfen Sie, ob der Wortlaut zu Kündigung oder Abschlusskosten weitgehend dem im Kasten rechts entspricht. Wenn ja, haben Sie vermutlich einen Anspruch. Bei Vertragsbeginn zwischen Mitte 1994 und Ende 2001 ist das oft so.
  • Brief. Fordern Sie schriftlich von Ihrem Versicherer eine Überprüfung der Auszahlung. Einen Musterbrief finden Sie bei uns unter www.finanztest.de/lv-rueckkauf.
  • Verjährung. Wenn Sie vor 2001 gekündigt haben, kann es sein, dass der Versicherer ablehnt, weil die fünfjährige Verjährungsfrist abgelaufen sei. Fordern Sie trotzdem schriftlich nach und bewahren Sie alle Schreiben gut auf. Nicht alle Versicherer lehnen verjährungsbedingt ab. Der Fristbeginn könnte zudem irgendwann durch ein weiteres höchstrichterliches Urteil auf den 12. Oktober 2005 gelegt werden, an dem das entscheidende Urteil des Bundesgerichtshofs erging.
21.03.2006
  • Mehr zum Thema

    Jobkündigung und Abfindung Was tun, wenn die Kündigung kommt?

    - Wer den Job verliert, kann sich oft gegen die Kündigung verteidigen – oder eine Abfindung sichern. Wir erklären die Rechts­lage und geben Tipps für Anwalts­suche und...

    Lebens­versicherung Was die Lebens­versicherung leistet

    - Lebens­versicherungen sind vielfältig: Risiko­lebens­versicherung, Kapital­lebens­versicherung, fonds­gebundene Renten­versicherung – wir erklären die Unterschiede.

    Lebens­versicherung Kunden verkauft – was nun?

    - Der Versicher Generali hat seine Lebens- und Renten­versicherungen an die Abwick­lungs­firma Viridium verkauft. Die Versicherungs­aufsicht Bafin hat den Verkauf am 9....